HOME
Liebrüti

Die Überbauung Liebrüti wurde Ende der 70er Jahre im Auftrag des Basler Pharmakonzernes Hoffmann-La Roche erstellt. Der für diese Zeit sehr moderne und komfortable Baukomplex verfügt über insgesamt über 900 grosszügige Wohnungen. Im Einkaufszentrum befinden sich ausser der Poststelle und einem Restaurant auch verschiedene Detailhändler und Spezialgeschäfte. Auch Ärzte, ein Zahnarzt sowie Anbieter von Fusspflege, Massage, Ballettunterricht, Judo, Zumba, ein Nagelstudio etc. haben sich im Komplex eingemietet. Eine Schule, Kindergärten und die Turnhalle befinden auf dem Areal der Liebrüti. Das Hallenbad wird heute von der Gemeinde betrieben.

Die Mieterinnen und Mieter der Überbauung können auf einige spezielle Einrichtungen zurückgreifen. Ihnen steht z. B. gratis ein schallisoliertes Musikzimmer zur Verfügung. Gegen eine kleine Gebühr kann ein attraktiver Partyraum (mit oder ohne Küchenbenützung) gemietet werden. Für Gäste der Überbauung können zu Vorzugskonditionen zwei schön eingerichtete Studios benutzt werden.

Auf die Umgebungsgestaltung wurde schon beim Bau grössten Wert gelegt. Viele Grünflächen, attraktive Brunnenanlagen, mehrere Spielplätze und weitere Gemeinschaftsanlagen tragen zur Attraktivität der Liebrüti bei. Teile der historischen Ausgrabungen Augusta Raurica befinden sich ebenfalls auf dem Areal. Dank den Fussgängerpassagen können Besorgungen bequem und wetterunabhängig erledigt werden. Ausserdem stehen genügend Besucherparkplätze zur Verfügung.

Heute leben ca. 2'000 Personen in der ansprechenden und gepflegten Überbauung Liebrüti. Die urban orientierte Bewohnerschaft schätzt die überdurchschnittlich grossen Wohnungen mit günstigen Mietzinsen, die ausserordentlich gute Infrastruktur sowie die gute öffentliche und private Verkehrsanbindung in alle Richtungen.

In unmittelbarer Nachbarschaft befinden sich der Rhein, verschiedene Naherholungsgebiete, unzählige Sport- und Freizeitmöglichkeiten sowie die historische Anlage Augusta Raurica.

Flohmarkt
 

Der nächste Flohmarkt im Liebrüti-Zentrum findet am 25. Oktober 2014 statt.